Unsere Praxis

Team

 

 Von links nach rechts: Dr. Uta Fischer, Monika Fischer, Elisabeth Bolger, Nadja Frischkorn-Schroeder, Stephanie Rauber, Lidia Heil





Unsere Ärztinnen



Dr. Uta Fischer, Frauenärztin

  • Verheiratet, 2 Kinder
  • Studium der Humanmedizin in Ulm und Würzburg
  • 1984 Approbation und Promotion in Würzburg 
  • 1984 bis 1993 Facharztweiterbildung in Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 1991 bis 1994 als Assistenzärztin an Universitätsfrauenklinik Homburg-Saar
  • Seit August 1994 niedergelassen in eigener gynäkologisch-geburtshilflicher Praxis in St.Wendel
  • 2003 Zertifikat der FMF Deutschland für das Ersttrimesterscreening
  • 2008 Weiterbildung zur Ärztin für Präventionsmedizin der dgf
  • 2012-2017 Zertifizierung zur Dysplasiesprechstunde durch die ag-cpc
  • 2018 Zertifizierung durch Natum für ganzheitliche onkologische Krebsnachsorge


 

Lidia Heil, Frauenärztin

  • Verheiratet, 2 Kinder
  • 2000-2006 Studium der Humanmedizin an der Universitätsklinik Homburg-Saar
  • 2007-2008 Assistenzärztin an der SHG-Klinik Merzig
  • 2008-2016 Assistenzärztin am DRK-Krankenhaus Saarlouis
  • 2016-2018 Assistenzärztin in gynäkologischer Praxis in Eppelborn
  • Seit Januar 2018 Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Seit Oktober 2018 angestellte Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in der Frauenarztpraxis Dr. Uta Fischer

 



Ausstattung der Praxis

Unsere Praxis befindet sich im 1. Stock des medizinischen Zentrums Jahnstraße 4 in der Innenstadt von St.Wendel. Sämtliche Räume sind voll klimatisiert und barrierefrei erreichbar. Vor dem Gebäude stehen Ihnen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

In den beiden geräumigen Behandlungszimmern befinden sich modernste elektrohydraulisch verstellbare Untersuchungsstühle. Sie sind beide mit Kolposkopen und Mikroskopen der Fa. Zeiss, sowie mit je einem modernen Farbdopplerultraschallgerät (Afinity 70 Philipps und Aloka 5@ jeweils auch mit 4-D-Option) ausgestattet. Zur Aufzeichnung kindlicher Herztöne und evtl. mütterlicher Wehentätigkeit stehen zwei CTG-Geräte mit Zwillingsoption zur Verfügung.